Lissabon – Wir lieben dich!

Das Wetter zum Dahinschmelzen, eine Architektur zum Niederknien, eine malerische Altstadt, und all das direkt am Meer – in Lissabon.

Lissabon

HARMONISCHE VIELFALT

Mit Azulejos geflieste Fassaden glitzern im Sonnenlicht. In den Gassen duftet es nach Kaffee, Vanillegebäck und portugiesischen Tapas. Wer sich mit einem der historischen Aufzüge – etwa dem Elevador de Santa Justa – auf eine der Aussichtsplattformen (Miradouros) hieven lässt, dem eröffnet sich ein atemberaubender Blick über den Hafen sowie Lissabons Skyline.

Straßenbahn Lissabon

RUNDFAHRT MIT DER STRASSENBAHN

Den besten Einstieg in jeden Lissabon-Trip bietet eine Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn – dem Eléctrico. An fast allen Sehenswürdigkeiten vorbei führt die Linie 28E. Wer kann, startet früh morgens. Selbst, wenn’s voll ist, lohnt sich die Fahrt, die über sieben Kilometer durch alle Altstadtviertel führt, teils durch so schmale Gassen, dass die Holzbahn parkende Autos streift.

Lissabon

GALÃO UND NATAS

Zeit für eine Pause – dafür eignet sich die Fábrica da Nata (Praça dos Restauradores 62–68), nur einen Katzensprung vom Aussichtspunkt Miradouro de São Pedro de Alcântara entfernt. Von dort ist es nicht weit bis ins Bairro Alto (deutsch: „Oberstadt“), dem berühmten Ausgehviertel Lissabons. Aber seien Sie gewarnt: Alle Wege dieser Stadt sind bergig!

Lissabon

STURZ INS NACHTLEBEN

Erst nach Mitternacht ist die beste Zeit, um sich ins Nachtleben zu stürzen. Viele Clubs machen sogar erst Stunden später auf. Wer durchhält, erlebt das echte, pulsierende Lissabon. Vielleicht halten Sie ja sogar durch, um vom Miradouro da Senhora do Monte aus den Sonnenaufgang zu bestaunen.

 

Den ausführlichen Reisebericht lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der SCHUHVERLIEBT.